Bücher
Sunday, 5. March 2006
Joachim Franz ist der wohl außergewöhnlichste Extremsportler und Abenteurer auf unserem Globus. Im Unterschied zu andern Supersportlern hat er eine Mission: Seit dem Aids- Tod eines guten Freundes steht der Kampf gegen die sich weltweit wieder zunehmend ausbreitende Krankheit im Mittelpunkt seiner Aktionen. Joachim Franz hat Millionen von Euro für Medikamente und für bessere Aufklärung beschaftt.
Er strebt danach immer neue Zeichen zu setzen und durch Einsatzbereitschaft, Tatkraft und Lebensmut neue außergewöhnliche Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.



Mit aller Kraft
Extremsport und Abenteuer für eine humane Welt
Joachim Franz
3-498-03527-4
Rowohlt Verlag GmbH
19,90 €
www.joachim-franz.com

 

 

 

Weltbestleistung: Die Reise um die Welt (mit Fahrrädern) in 161 Tagen. Fast 18.000 Kilometer über Asphalt-, Stein-, Schlamm- und Sandpisten. Geplagt von Mücken, Fieber und Schmerzen durchquerten sie drei Kontinente,
schliefen unter freiem Himmel, in Nobelherbergen und Armenhäusern, in Kirchen und Feuerwehrstationen. Sie gerieten in Handgemenge und Polizeigewahrsam, sprachen mit Botschaftern und Prostituierten, mit Ministern und Unterweltbossen, wurden verwöhnt und bestohlen.

Kurz: Ein extremes Rennen. Eine Material-, Kraft und Nervenprobe hart an der Grenze zur Verzweiflung und eine Flucht nach vorn, weg von einer Kindheit voller Spott und Demütigungen. Doch die Schatten der Vergangenheit fuhren mit ...



Durchgetreten
Markus Möller, Ronald Prokein
ISBN 3-929395-22-3
WeymannBauerVerlag
12,80 €
www.durchgetreten.de



Im März 1994 verlässt Claude Marthaler die Schweiz mit dem Fahrrad, er will zwei Jahre später in Japan eintreffen. Er ist einer der ersten Europäer, die alleine die GUS- Staaten durchquert haben, nachdem sie nach der Auflösung der Sowjetunion für Einzelreisende zugänglch geworden waren. Seine Fahrt führt ihn auf die tibetischen Hochebenen, denen seine besondere Liebe gilt und die er lange durchstreift.


Das Reisefieber lässt ihn nicht los: Nach Radabenteuern in Indien, Sri Lanka und China fliegt er von Japan weiter nach  Alaska. Er strampelt bis hinauf ans Polarmeer, dann nach Süden über die Rocky Mountains und die Anden, durch den ganzen amerikanischen Doppelkontinent. Feuerland erreicht er im März 1999. Von Buenos Aires fliegt er nach Kapstadt, durchquert anschließend Afrika von Süd nach Nord.


Mehr als sieben Jahre später, im Juni 2001, beendet er seine Weltreise, auf der er 122.000 km zurückgelegt und 60 Länder besucht hat. Er hat die höchsten Pisten der Welt befahren und die heißesten Wüsten durchquert, desgleichen konnten ihn die kältesten Winter nicht abschrecken ...


Claude Marthaler versteht es, uns nicht nur die Härten und Strapazen dieser Reise vor Augen zu führen, sondern auch sein einsames Nomadenleben anschaulich zu schildern. Mit sehr viel Beobachtungsgabe und Humor erzählt er von den Menschen und Kulturen, die ihm begegnet sind, und verrät uns, wie er immer wieder die Bürokratie überlisten konnte, indem er z.B. sein Visum selbst "verlängerte" oder der chinesischen Polizei mit seinem Fahrrad "Yak" einfach davonfuhr ...


Durchgedreht: Sieben Jahre im Sattel
Weltanschauung auf Rädern
Claude Martaler
ISBN 3-89662-305-2
Reise Know- How Verlag
17, 50 €
www.yaksite.org





Vier Jahre lang radelt der Erlanger Globetrotter Peter Smolka um den Erdball. Zunächst durchquert er den Nahen Osten und Afrika, wo er in Botswana nur knapp den Angriff eines Elefantenbullen überlebt. In Kapstadt heuert er auf einer Segelyacht an, die ihn in einem vierwöchigen Törn nach Brasilien bringt. Nach neun Monaten Südamerika sind die nächsten Stationen Neuseeland und Australien. Durch das Outback radelt er wegen der ungeheuren Sommerhitze nur noch nachts.

Bereits seine Fahrt durch Saudi- Arabien hatte in der Reiseszene für Aufsehen gesorgt. In Südostasien erhält Peter Smolka nach zähen Verhandlungen auch die Genehmigung, Myanmar (Ex- Birma) auf dem Landweg zu durchqueren. Vor der Rückkehr nach Europa wagt er sich schließlich nach Afghanistan hinein, muss allerdings erkennen, dass die Zeit noch nicht reif ist, dass Land am Hindukusch mit dem Fahrrad zu bereisen. Die gefährlichste Etappe der gesamten Tour beginnt gleich hinter dem Khyberpass.

Peter Smolka ist auf seiner Weltumradelung durch 55 Länder aufs Ganze gegangen. Seine Schilderungen sind spannend und detailliert, einfühlsam und humorvoll- ein Buch für jeden, der gern reist.


RAD AB!
71.000 km mit dem Fahrrad um die Welt
Peter Smolka
ISBN 3-89662-383-4
Reise Know- How Verlag
17,50 €
www.lemlem.de


Ein Rad- und Bikeführer für alle "Globe- Treter" und Radnomaden, die querweltein auf die "lange Meile" gehen. Das komplette Reise Know- How für Touren durch 100 Länder in Nord- und Südamerika, Afrika, Australien, Asien und Ozeanien.


Fahrrad Weltführer
Helmut Hermann
ISBN 3-89662-304-4
Reise Know- How Verlag
23, 50 €


















Der Amerikaner Roff Smith lebte 15 Jahre in Australien, bevor er spontan seinen Job aufgab, seine Fahrradtaschen packte, und sich auf eine Reise über 16000 Kilometer durch den australischen Kontinent aufmachte. Unterwegs zwischen Viehstationen, Bergbaustädten, Traumstränden, Aborigine- Dörfern, Regenwäldern und Zeltplätzen in der Wüste, vermittelt dieser fesselnde Reisebericht einen ungewöhnlich genauen Blick in das Wesen des Landes "down under".

Eiskaltes Bier und Krokodile
Roff Smith
ISBN 3-442-71180-0
Goldmann Verlag
11,00 €




14333 Kilometer über die aufregendste straße der welt- mit dem Fahrrad!
Traumhafte Landschaften, vergessene Dörfer, aufregende Städte und komische, spannende, bewegende Begegnungen mit Menschen links und rechts der seidenstraße:
Sarah Pendzich und Mrakus Fix erzählen mit Charme, Witz und Leidenschaft von einem großen Abenteuer.
"Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an selbst bestimmtes Reisen, an die Gastgeber und an die Menschlichkeit." (Rüdiger Nehberg)








Radnomaden
Mit dem Fahrrad nach China
Markus Fix & Sarah Pendzich
ISBN 3-451-05609-7
Herder spektrum
9,90 €
www.radnomaden.de



Mit dem Fahrrad einmal um die ganze Welt- das hatten sich Elena Erat und Peter Materne vorgenommen. Im ersten Band geht es vom idyllischen Freiburg aus Richtung Osteuropa.
In Rumänien ist Graf Draculas Schloß eine der Stationen und in der Türkei werden sie von der Weltstadt Istanbul verzaubert. Aber sie bestehen auch Abenteuer gegen vagabundierende Straßenbanden, werden von der jordanischen Königin Noor zum Tee eingeladen und feiern Weihnachten in Ägypten bei 40 °C im Schatten. Die Begegnung mit Mutter Teresa in Indien gehört zu den Höhepunkten ihrer Reise.








Rad- Abenteuer Welt
Band1: Vom Schwarzwald an den Ganges
Elena Erat & Peter Materne
ISBN 3-89405-138-8
Sierra Bei Frederking & Thaler
11,00 €



Die Weltumradlung mit dem Fahrrad gehr weiter- im zweiten Band schlagen Elena Erat und Peter Materne ihr Lager unter anderem in einem buddhistischen Kloster in Thailand auf. Mit zwei kleineren "Umwegen" über Australien und Johannesburg landen die beiden in Brasilien. Sie staunen über die Schönheiten des Regenwaldes, feiern Oktoberfest mit Sambarhythmen und kämpfen sich durch die Anden.
In Panama entkommen sie nur knapp dem Tod. Durch mehrere Länder Südamerikas fahren sie nach Norden, dann noch einmal quer über den Kontinent von Los Angeles nach New York, bevor sie nach zwei Jahren und 45000 geradelten Kilometern durch 26 Länder wieder zu Hause ankommen.




Rad- Abenteuer Welt
band 2: Von Bangkok über Sydney, Rio und New York nach Freiburg
Elene Erat & Peter Materne
ISBN 3-89405-139-6
Sierra Bei Frederking & Thaler
11,00 €



Eigentlich wollte Felix Göpel nur mit dem Rad und Freund Kevin zur Uni fahren. Ein Haken an der Sache: Als Studienort ist Indien auserkoren. Und der zweite: Der 11. September macht die gewählte Reiseroute durch den Iran und Pakistan zu einer besonders heiklen. Die beiden Abenteurer aus Berlin aber lassen sich nicht aus der Bahn werfen.
Im Gegenteil: In Indien angekommen, starten sie gleich durch zur Fußball- WM in Südkorea und Japan. Von Seite zu Seite weckt dieses Buch selbst in zart besaiteten Faulpelzen mehr und mehr die Lust, sich ein Jahr Auszeit zu nehmen, sich aufs Rad zu schwingen und die Welt zu erkunden- hautnah und mit eigener Kraft.
Denn Felix Göpel ist die mitreißende und erfrischende neue Stimme der Reiseliteratur. Frech von der Leber weg kommentiert er mit Charme und Esprit der Jugend die zahllosen Paralleluniversen und deren Bewohner, die er auf seinem langen Weg gen Osten passiert.
Österreichische Grenzer und anatolische Höllenhunde treiben ihm und seinen Lesern ebenso die Angstschweiß auf die Stirn wie die Verhaftung junger Bewunderinnen im Iran, die Reifenpanne im Tigernationalpark, der Ozean des Schweigens sowie chinesische Lämmer, Sching- Schang- Schong- Spieler und Freudenmädchen. Sanfter Tourismus sieht wirklich anders aus ...

Mit dem Fahrrad zur WM
Von Kreuzberg nach Korea 2002
Felix Göpel
ISBN 393697313X
Covadonga
21,80 €
www.mitdemfahrradindieuni.de



"Endlich raus, endlich reisen", sagten sich nach dem Fall der Mauer Axel Brümmer und Peter Glöckner. Im Juni 1990 schwangen sie sich aufs Fahrrad mit fast nichts in den Taschen als ihren Hammer- und Zirkel- Pässen und strampelten einmal um die Welt. Kurz vor der Währungsunion verließen sie das heimische Thüringen. Wie lange diese Tour dauern würde, stand in den Sternen. Doch dass sie über fünf Jahre in rund 60 Ländern unterwegs sein würden, daran glaubte anfangs niemand. Zu unterschiedlich waren die Charaktere der Beiden, die sich erst kurz vor Beginn der Reise kennen gelernt hatten.

Insgesamt legten sie über 80.000 Kilometer durch Kleinsaien, Akrika, Indien, Südostasien, China, Australien, Neuseeland, Tahiti, Südamerika, die Vereinigten Staaten von Amerika und Russland zurück.
Nach einem Jahr war das gesparte Geld verbraucht, die beiden Abenteurer mussten von nun an ihren Lebensunterhalt mit Gelegenheitsarbeiten verdienen. In Venezuela schufften sie in einer Fabrik,  in China ließen sie sich als Bodyguard bei Dreharbeiten für einen Karatefilm anwerben, in den Vereinigten Staaten verkauften sie Indianerschmuck. An Übernachtungen in Hotels konnten die beiden Radler angesichts ihrer dauernden prekären Finanzlage nicht denken; meist ließen sie sich zum Schlafen unter freiem Himmel nieder oder nächtigten bei Menschen, von denen sie eingeladen worden waren.
Axel und Peter mussten bald feststellen, dass es Straßen gibt, auf denen man das Rad nur schieben kann: Schlammpisten auf Borneo, Kopfsteinpflaster- Straßen in China, Sandwege in Paraguay. Auch Gefahren gab es viele, doch die gingen weniger von Schlangen oder Raubtieren, sondern viel öfter von Menschen aus. Vor allem die motorisierten Verkehrsteilnehmer machten den beiden Radfahrern zu schaffen. In Indien wechselte ein Taxi "spontan" die Straßenseite und fuhr Axel frontal ins Rad. Meist jedoch waren ihre Begegnungen mit den Menschen anderer Natur. Vor allem die große und überaus herzliche Gastfreundschaft, auf die sie immer wieder stießen, beeindruckte die zwei Abenteurer.


Weltsichten
Fünf Jahre mit dem Fahrrad unterwegs
Axel Brümmer & Peter Glöckner
ISBN 3-934996-00-0
Reihe Weltsichten
19,90 €   Shop
www.weltsichten.de



Ah Agala!
Mit dem Fahrrad durch Afrika
Bettina Selby
ISBN 3492212573
Piper Verlag
9,90 €
























Ohne Geld um die Welt

Heinrich Horstmann, der erste Deutsche, der 1895 auf dem Fahrrad um die Welt fuhr.
Nicht mal volljährig und gegen den Willen seiner Eltern schloss Horstmann eine notarielle Wette über 20.000 Mark ab: ohne einen Pfennig startete er und käme doch vermögend wieder.


Meine Radreise um die Erde vom 2. Mai 1895 bis 16. August 1897
Heinrich Horstmann
ISBN 3931965066
Maxime
19,95 €









Vor mehr als 50 jahren zog ein Deutscher mit 3, 80 DM im Geldbeutel los und umradelte die Erde in etwa zwei Jahren.
Seine Route führt ihn über den Balkan, den Nahen Osten und Mittleren Osten durch Indien nach Südostasien, er gerät in den Indochinakrieg, besucht Japan und die Vereinigten Staaten, radelt durch die Karibik bis nach Brasilien.

P.S.: Die Neuauflage wurde völlig neu umgeschrieben und konzipiert, das Original ist wesentlich schöner, aufregender, besser!!!


Ich radle um die Welt
Heinz Helfgen
ISBN 3-87073-032-3
BVA Bielefelder Verlag
19,95 €






.... Regionen dieser Erde mit seinem Bike und seinen Skiern zu erkunden und zu durchstreifen?
Dieses Buch erzählt von Reisen, Abenteuern in fernen Ländern, von faszinierenden Landschaften, Menschen, Bräuchen, Naturphänomenen- erlebte Geschichten auf dem Sattel des Drahtesels und auf den Skiern.
Tobias Fischnaller führt den Leser in seinen abenteuerlichen Erzählungen auf Wanderungen durch "weiße Flecken" unserer Erde, wie etwa die Mongolei oder die russische Halbinsel Kamtschatka.
Abenteuer- und Outddorsport vom feinsten-
nämlich dort wo er am schönsten ist: abseits der viel begangenen und überfüllten Pfade.


Das Abenteuer  Die Sucht  ... fühle das Abenteuer...
Tobias Fischnaller
19,70 €
Shop
www.tofisch.com


Start: Ushuaia auf Feuerland.
Ziel: Das Eismeer in Alaska.
Und wie Feuer und Eis war diese Bike- Tour auf - und auch neben- der "Traumstarße der Welt", der Panamericana, der längsten Straße der beiden Amerikas, die für Clemens Carle erst nach 45.000 Kilometer, 17 Ländern und 3  Jahren zu Ende war.


Rad- Abenteuer: Panamericana
45000 km von Feuerland bis Alaska
Clemens Carle
ISBN 3-929920-13-1
Reise Know- How
8,90 €












400 aufregende (Tor) Tour- Tage und -zigtausend Kilometer Kurbelei über Afrikas Pisten von Ägypten bis nach Südafrika, durch Urwälder, Wüsten und Savannen, in Hitze und Staub, Lust und leid, Frust und Freude, mit Aussichten und Einsichten, Staunen und Entsetzen- Afrika live, Afrika ohne Maske!


Bike- Abenteuer Afrika
Cairo- Cape Town im Alleingang
Hartmut Fiebig
ISBN 3929920158
Reise Know- How Verlag
14,90 €

www.hartmut-fiebig.de











Am 1. Januar 2002 startete der 25- jährige Christoph von Toggenburg zu einem einmaligen Abenteuer:
Von Neu Delhi aus radelte er allein von Indien bis in die Schweiz, um Spendengelder für Leprakranke zu sammeln. In fünf Monaten legte er 9300 Kilometer  zurück, durchquerte sieben Länder auf zwei Kontineneten, kämpfte sich durch Wüsten, Sandstürme und quälende Hitze. Er sah einige der schönsten Landschaften der Wel und größtes Elend, er erlebte Todesängste und atemberaubende Glücksmomente







bike for help
Meine Expedition für Leprakranke
Ein humanitäres Abenteuer
Christoph von Toggenburg
ISBN 3776623527
Herbig Verlag
24,90 €






Ein Jahr mit dem Fahrrad durch die faszinierende Welt der südamerikanischen Anden- das sind 10.000 km durch Sturm, Sand und Schnee, über 5000 m hohe Gebirgspässe und staubtrockene Wüstenplateaus.
Aber es sind auch 10.000 km durch ein bald tausendjähriges Reich, 10.000 km in die Vergangenheit.
Im Jahr 2000 erfüllte sich der Auto einen alten Traum und fuhr mit seinem Fahrrad "Emma" entlang der Inka- Straßen durch die Anden


Abenteuer Anden
Eine Radreise durch das Inka- Reich
Joachim Held
ISBN 3896623079
Reise Know- How Verlag
17,50 €





Der Traum vom Abenteuer oder Der Weg ist das Ziel
1981 sind sie mit ihren Motorrädern in Köln losgefahren, 1997 kamen sie zurück. Dazwischen lag eine Reise um die ganze Welt.
Claudia Metz und Klaus Schubert haben die abgelegensten Regionen entdeckt, unglaubliche Landschaften gesehen und mit dem Menschen verschiedenster Kulturen zusammengelebt. Fasziniert und sehnsüchtig erleben wir dieses letzte große Abenteuer mit.

Abgefahren
In 16 Jahren um die Welt
Claudia Metz
Klaus Schubert
ISBN 3-462-02790-5
Verlag Kiepenheuer & Witsch

www.abgefahren.info

Letzte Aktualisierung ( Wednesday, 31. May 2006 )